Heute hat es forschungsmässig endlich mal geklappt (nachdem ich fast eine Stunde auf meinen „Hauptinformanten“ warten durfte..das indische Zeitverhalten und ich wir kommen nicht so zusammen. Normalerweise bin ich die, die immer 5 Minuten zu spät komm..die finde ich aber auch noch legitim. Wenn man dann aber an einer staubigen Strasse steht..und steht..und steht..und andauernd angesprochen wird, was man denn nur will..das nervt..besonders ist es bei jedem Treffen so..egal, gute Laune und Grinsen aufgesetzt und losgearbeitet). 🙂

Ansonsten habe ich hier im Guesthouse immer indische Nachbarn, die einfach so laut sind. Also klar ist es für sie normal, nur für mich ist sich anschreien einfach keine Kommunikationsform und so wache ich immer auf und denke, gleich geht das Geprügel los..aber passiert nicht..wobei in Form von Klopfen gegen meine Tür, da man unbedingt mit der exotischen Deutschen (bevorzugt vor 8 Uhr morgens) reden will..ich brauche mehr Anonymität..und Ruhe..hach Andamanen, ihr werdet immer verlockender..noch eine Woche!

Da immer alle nach dem Wetter fragen..tagsüber immer noch heiss, nachts kann man fast ohne Ventilator schlafen ohne zu sterben 😉 Und das kalt duschen (müssen) ist auch schon nicht mehr ganz so toll..da kriege ich danach doch wieder Gänsehaut. Dafür gibts dann aber immer an jeder Ecke Tee. Es sind sehr wenige Touristen hier und jeder kennt mich ja, so dass ich echt immer wenn ich rausgehe, irgendwo stoppen und Teetrinken muss/darf und auch will 🙂 Es versteht hier nur keiner, wenn man los muss, weil man einen Termin hat (siehe das Zeitempfinden oben).

Morgen geht es zu zwei weiteren Altenheimen und zum Massen-Sockenkauf. Ja, hier werden alte Leute nicht mit Süßigkeiten wie in Delhi bestochen, sondern mit Socken..ich weiss, wie kalt es wird und wenn ich wählen müsste, wären Socken > Schokolade 😉 Sieht Rajesh auch so und so wird das in Angriff genommen. Zu indischen Männern kann ich sooooviel loswerden, er weiss z.b. absolut nicht was Socken kosten, da er sich noch nie ein paar selbst gekauft hat! Den normalen Preis für ein Kilo Äpfel auch nicht, da er noch nie welche gekauft hat..und von Dingen wie kochen fange ich jetzt gar nicht erst an 😉

Damit ist der Oktober dann auch schon um und mein wie sagt man Gipfelfest? Also 50% der Zeit sind um..das vergeht so eigentlich total schnell, aber die einzelnen Stunden am Tag können sich seeeeeehr ziehen, wenn es dunkel ist und man nichts zu tun hat..und auch nichts hat, was man tun kann..und dann geht noch der Laptopakku leer 😉 Am Samstag kommt dann ja schon Thomas und er wird hier echt sehnlichst erwartet; der eine erzählt mir ständig von Champignonsuppe (die deutsche Maggi ist soooviel toller wie die indische), der andere kann nicht abwarten, dass das Proteinpulver ankommt..eine lustige Mischung 😉

Advertisements